Bellator 180: Fedor Emelianenko geht KO - Chael Sonnen bezwingt Wanderlei Silva!

Lima, Primus und Bader gewinnen Titelkämpfe!

Mit Bellator 180 zog es die Spitzenpromotion erstmals in die heiligen Hallen des Madison Square Garden in New York. Dabei zierten zahllose UFC-Veteranen, Altmeister und gehypte Newcomer die Fightcard, welche zudem drei Titelkämpfe bot.

Im Main Event standen sich die Erzfeinde und MMA-Legenden Chael Sonnen (29-15) und Wanderlei Silva (35-13) gegenüber. Der brasilianische "Axe Murderer" zog aber am Ende klar den kürzeren gegen den "American Gangster": Sonnen konnte seine starken Ringerqualitäten über alle drei Runden ausspielen und am Boden mit Ground-n-Pound und Submission-Versuchen punkten. Von Silva kam, bis auf einen Niederschlag in Runde 1, von dem Sonnen sich aber schnell erholen konnte, wenig. Der 40-jährige Sonnen siegt damit verdient nach Punkten und verlangte im Post-Fight-Interview nach einem ganz bestimmten Gegner...

Dieser gewisse Fedor Emelianenko (35-5) wurde in einem lang erwarteten Schwergewichtskracher mit UFC-Veteran Matt Mitrione (12-5) in Runde 1 auf spektakuläre Art und Weise KO geschlagen. Nach einem guten Lowkick und linken Haken von Fedor schwingen beide Kämpfe gleichzeitig einen Punch ans Kinn des anderen - und beide gehen gleichzeitig zu Boden! Mitrione kann sich aber schnell erholen und Fedor per Hammerfists ins Land der Träume befördern. Im fünften Kampf auf US-Boden war es für Fedor die vierte Niederlage.

Die weiteren Ergebnisse: Im Titelkampf im Leichtgewicht konnte Herausforderer Brent Primus dem Champ Michael Chandler den Titel abnehmen, nachdem dieser sich in Runde 1 bei einer Ausweichbewegung den Fuß gebrochen hatte und der Ringarzt den Kampf folglich stoppte!

Der Gürtel im Weltergewicht hingegen konnte erfolgreich von Douglas Lima verteidigt werden. Lorenz Larkin, welchen die UFC ziehen ließ, fand über 5 Runden wenig Mittel um dem Champion gefährlich zu werden und muss in seinem Bellator-Debüt eine Punktniederlage hinnehmen.

Um das Gold im Halbschwergewicht stritten gleich zwei UFC-Abgänger: dabei gelang es Ryan Bader dem (Ex-)Titelträger Phil Davis per Split Decision nach 5 Runden den Gürtel zu entreißen.

Der (immer noch) ungeschlagene James Gallagher konnte seinem Hype gerecht werden und würgte Chinzo Machida, den Bruder von UFC-Star Lyoto Machida, in Runde 1 per Rear Naked Choke ab und fährt seinen siebten Sieg im siebten Kampf ein.

Bei den Newcomern gewann Box-Weltmeisterin Heather Hardy ihr MMA-Debüt gegen Alice Yauger in Runde 3 durch TKO. Ringer-Phänomen Aaron Pico musste bei seinem Einstand in der Welt des Käfigkampfes jedoch in den sauren Apfel beißen, als er nach nur 24 Sekunden durch einen Guillotine-Choke von Zach Freeman abklopfen musste.

(Bild via facebook.com/SportMMA, Bericht via Sergej Engels)