ACB 60: Naurdiev zerstört UFC-Veteran Alloway - Kizilirmak und Dadaev unterliegen!

Lest wie sich die Ösis bei ACB 60 in Wien verkauft haben!

Der Wiener Hallmann Dome präsentierte am 13.05. jede Menge sehenswerte Kämpfe bei Absolute Championship Berkut 60. Mit dabei waren ein paar bekannte österreichische Namen.

Unter ihnen war Burak Kizilirmak (7-2) für den der Abend nicht gut verlief. Sofort nach Kampfbeginn versuchte er die Distanz zu verkürzen, Gegner Marko Burusic konnte ihn aber mit einem Armbar aus der Guard erwischen. Selbst als Burusic aufstand und and Kizilirmaks klar überstrecktem Arm hing, kam nicht der erwartete Tapout. Am Boden konnte Burusic den Arm unter die Achsel klemmen, da wurde es dem Referee zu bunt und er beendete (korrekterweise) den Kampf. Kizilirmaks Arm musste noch während der Urteilsverkündung behandelt werden.

Auch Tamirlan Dadaev (19-6) musste eine bittere Niederlage hinnehmen. Der gebürtige Tschetschene musste sich mit Polens Superstar und KSW-Veteran Rafal Lewon messen. In drei ereignisreichen Runden, welche sich überwiegend im Bodenkampf abspielten, zeigten beide Kämpfer einen unterhaltsamen Kampf mit guten Aktionen im Bereich Grappling. Am Ende siegt Lewon auf den Scorecards um Haaresbreite per Split Decision.

Nicht zu stoppen scheint derzeit hingegen Ismail Naurdiev (15-1) zu sein. Der australische UFC-Veteran Benny Alloway bricht nach einem brutalen Kick zum Solarplexus in Runde 1 sofort zusammen und beschert Naurdiev somit den elften Sieg in Folge!

(Bild: Naurdiev rechts via Roel Fleuren, Bericht via Sergej Engels)