Main Event Aggrelin 23: Deutsche Schwergewichtshoffnungen im Duell!

Am Sonntag, den 18. Februar kehrt die Münchner Serie Aggrelin nach drei Gastspielen (Starnberg, Rosenheim, Salzburg) wieder in das “Wohnzimmer“ Backstage zurück. Tickets und Infos gibt es unter www.aggrelin.com

Die deutsche Schwergewichtsklasse krankt derzeit. Andreas Kraniotakes, welcher jahrelang zumindest in der erweiterten europäischen Spitzenklasse mitmischte, ist im Herbst seiner Karriere. Seine potentiellen Nachfolger Ruben Wolf und Jarjis Danho scheiterten bisher an dem ganz großem internationalen Durchbruch. Wir sind also dringend auf der Suche nach neuen Hoffnungsträgern in der Königklasse des Kampfsports.  

Mit dem Bayreuther Andre Schmidt könnten wir einen potentiellen Kandidaten für große Aufgaben gefunden haben. Der 22-jährige Bayer holte sich bereits einige Meisterschaften im Kickboxen und Amateur-MMA und bestritt schließlich im April 2017 sein Debüt im Pro-MMA. Hier konnte er den Nürnberger Cihan Sönmez, der selbst zweimal bei Aggrelin gewann, Mitte der zweiten Runde mit TKO bezwingen.

Ob der Mann aus Bayreuth die Vorschusslorbeeren auch einhalten kann, wird sich a, 18.2 schnell zeigen. Er trifft dort auf den 23-jährigen Mannheimer Tassilo Lahr, der laut diverser Fachmedien zu den besten fünf Schwergewichtlern in Deutschland zählt und bisher stolze elf aus 16 Kämpfen für sich entscheiden konnte. Lahr steht vor einem großen internationalen Einsatz, er möchte vor diesen Kampf noch einmal hierzulande in den Cage steigen.       

Aggrelin plant den Sieger des Kampfes gegen den Linzer Champion Dritan Barjamaj in 2018 um den Aggrelin-Titel im Schwergewicht kämpfen zu lassen.